Donnerstag - 8. August 2019

Bayer baut führende Position in der Zelltherapie durch Akquisition von BlueRock Therapeutics auf

Unternehmenswert von BlueRock Therapeutics könnte rund eine Milliarde US-Dollar betragen, inklusive 40,8 Prozent bereits Bayer gehörender Anteile / Fokus auf Neurologie, Kardiologie und Immunologie. Beginn der klinischen Phase I in Parkinson im weiteren Jahresverlauf erwartet / BlueRock Therapeutics wird als eigenständiges Unternehmen weitergeführt

Berlin/Cambridge, Massachusetts, 8. August, 2019 – Bayer und BlueRock Therapeutics gaben heute die vollständige Übernahme des nicht-börsennotierten US-ansässigen Biotechnologieunternehmens durch Bayer bekannt. BlueRock Therapeutics konzentriert sich auf die Entwicklung von Zelltherapien in den Bereichen Neurologie, Kardiologie und Immunologie unter Verwendung einer proprietären Plattform (CELL+GENE™ platform) für induzierte pluripotente Stammzellen (iPSC).

Nach der Gründung von BlueRock Therapeutics als gemeinsames Joint Venture mit Versant Ventures im Jahr 2016 wird Bayer die restlichen Unternehmensanteile mit einer Vorauszahlung von rund 240 Millionen US-Dollar bei Abschluss der Transaktion erwerben. Weitere 360 Millionen US-Dollar werden bei Erreichung vorab festgelegter Meilensteine fällig. Unter Berücksichtigung des bereits Bayer gehörenden Anteils von 40,8 Prozent könnte die Investition ein Gesamtvolumen von rund einer Milliarde US-Dollar erreichen. Der Abschluss der Transaktion wird im dritten Quartal 2019 erwartet.

„Diese Akquisition ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg zu einer führenden Position in der Zelltherapie“, sagte Stefan Oelrich, Mitglied des Vorstands der Bayer AG und Leiter der Division Pharmaceuticals. „Entsprechend unserer Strategie, Investitionen in Technologien mit bahnbrechendem Innovationspotenzial zu erhöhen, haben wir beschlossen, unser Zelltherapie-Portfolio auf der Grundlage der branchenführenden iPSC-Plattform von BlueRock Therapeutics aufzubauen. Hierbei bündeln wir unsere Kräfte, um neue Behandlungsoptionen für medizinische Bedürfnisse bereitzustellen, die bis heute ungedeckt sind.“

„Wir freuen uns außerordentlich, Teil der Bayer-Organisation zu werden“, sagte Emile Nuwaysir, Ph.D., Vorstandsvorsitzender von BlueRock Therapeutics. „Wir haben eine führende Zelltherapieplattform mit branchenführenden Fähigkeiten in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Prozessentwicklung und Herstellung aufgebaut. Wir sind bereit, noch in diesem Jahr mit der klinischen Entwicklung für unser erstes Programm in Parkinson zu beginnen. Mit der Expertise und der Unterstützung von Bayer ist BlueRock Therapeutics gut aufgestellt, um Forschung, Entwicklung und Vermarktung revolutionärer Zelltherapeutika für Patienten weiterzuführen, die an Krankheiten leiden, die bisher als unheilbar galten.“

Zelltherapien haben sich als wichtige neue Behandlungsoption für Patienten erwiesen und zeigen bei ersten Krankheiten einen signifikanten klinischen Nutzen. Vor allem die regenerative Zelltherapie bietet bei degenerativen Erkrankungen mit massivem Zellverlust und geringer Möglichkeit zur Selbstreparatur ein beispielloses Potenzial mit einem erheblichen Nutzen für die Patienten. Beispielerkrankungen sind Parkinson, bei der Dopaminzellen im Mittelhirn untergehen aber auch der akute Verlust von funktionsfähigem Herzmuskelgewebe nach Herzinfarkten.

Das Portfolio von BlueRock Therapeutics im Bereich Zelltherapien konzentriert sich derzeit auf die Bereiche Neurologie, Kardiologie und Immunologie. Das Leitprogramm in der Indikation Parkinson wird voraussichtlich Ende 2019 in die klinische Entwicklung überführt werden können. Unter den neurodegenerativen Erkrankungen nimmt Parkinson in Bezug auf Prävalenz, Beeinträchtigung und Mortalität am schnellsten zu. Das primäre und mit den größten Beeinträchtigungen verbundene Symptom von Parkinson ist der fortschreitende Verlust der motorischen Kontrolle. Mit einer Zelltherapie könnte degeneriertes Hirngewebe funktionell ersetzt und damit die typische Bewegungsverarmung beseitigt werden. Damit könnten bei mehr als sieben Millionen Parkinson-Patienten weltweit motorische Fähigkeiten wiederhergestellt werden.

Im Jahr 2016 gründeten Bayer und Versant Ventures das Unternehmen BlueRock Therapeutics mit einer Serie-A-Finanzierung in Höhe von 225 Millionen US-Dollar als Teil der Bayer Organisationseinheit Leaps. Leaps ist komplementär zur Forschung und Entwicklung von Bayer und arbeitet daran, neue Unternehmen zu gründen und in neue Frühphasentechnologien mit Durchbruchspotenzial zu investieren, mit denen einige der größten Gesundheitsprobleme von heute verhindert oder geheilt werden können.

„Diese Transaktion schafft nicht nur die Grundlage für ein iPSC-basiertes Zelltherapie-Portfolio, sie ist auch die Bestätigung der erfolgreichen Innovationsstrategie von Leaps by Bayer, biotechnologische Lösungen zu entwickeln, die echtes Veränderungspotenzial besitzen und eines Tages Patienten mit lebensbedrohlichen Krankheiten helfen oder diese sogar heilen können“, sagte Kemal Malik, Bayer-Vorstand für Innovation.

Mit der Transaktion erwirbt Bayer die vollständigen Rechte an der CELL+GENE™ Plattform von BlueRock Therapeutics, einschließlich eines breiten Portfolios von Urheberrechten und der dazugehörigen Technologieplattform, sowie proprietärer iPSC-und Gentechnologien und Funktionen zur Zelldifferenzierung. Zusätzlich bietet die Technologieplattform von BlueRock Therapeutics die Möglichkeit, sie über die aktuellen Entwicklungsprogramme hinaus auf andere therapeutische Bereiche auszudehnen. Zur Bewahrung der Unternehmenskultur als Antriebskraft für erfolgreiche Innovationen wird BlueRock Therapeutics als eigenständiges Unternehmen weitergeführt.

Über BlueRock Therapeutics
BlueRock Therapeutics entwickelt maßgeschneiderte Zellen mit dem Ziel, sie als regenerative Arzneimittel für schwer zu behandelnde Krankheiten einzusetzen. Die CELL+GENE™-Plattform von BlueRock Therapeutics beabsichtigt das Potenzial von Zelltherapien zu nutzen, um neue Medikamente in den Bereichen Neurologie, Immunologie und Kardiologie zu entwickeln. Die Technologie zur Zelldifferenzierung von BlueRock Therapeutics nutzt die Entwicklungsbiologie der Zellen, um native Zelltherapien zu produzieren, die für zusätzliche Funktionen weiter modifiziert werden. Der Einsatz dieser Zelltherapien zum Austausch von beschädigtem oder degeneriertem Gewebe nutzt das Potenzial, verloren gegangene Funktionen wiederherzustellen oder zu regenerieren. BlueRock Therapeutics wurde 2016 von Versant Ventures gegründet und von der Bayer AG (über ihre Einheit Leaps by Bayer) durch eine der bisher größten Serie-A-Finanzierungen in der Geschichte der Biotechnologie-Industrie mit Kapital ausgestattet. BlueRock Therapeutics' Unternehmenskultur ist geprägt von dem Fokus auf wissenschaftliche Sprunginnovation, höchste ethische Standards und das intensive Bestreben, für alle, die davon profitieren würden, Arzneimittel mit echtem Veränderungspotenzial zu entwickeln. Weitere Informationen unter https://bluerocktx.com/.

Über Bayer und „Leaps by Bayer“
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 39,6 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Leaps by Bayer ist eine Organisationseinheit von Bayer, die in Lösungen für einige der größten Probleme der Gegenwart investiert. Zu den früheren Investitionen in Technologien mit bahnbrechendem Potenzial zählen Casebia Therapeutics (CRISPR / Cas-Technologie), BlueRock Therapeutics (iPSC-Technologie für Herz-Kreislauf- und ZNS-Erkrankungen), Joyn Bio (Probiotika für Pflanzen zur Verringerung der Auswirkungen der Landwirtschaft auf die Umwelt), Khloris (iPSCs als Krebsimpfstoff zur möglichen Heilung oder Prävention), Century Therapeutics (iPSCs für allogene Zelltherapie von Krebs) sowie Pyxis (Antikörpern für neuartige immunonkologische Krebstherapien).


Mehr Informationen finden Sie unter www.bayer.de.
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Download Center
0
Datei(en) gesammelt

Download Center öffnen

Ansprechpartner


Sarah-Christine Wanner

Open Innovation and Partnering
Telefon: +49 30 468-193178